Der Dreh in Velten

Der Drehtag in Velten war vollgepackt. Viele Szenen mußten aus vielen Perspektiven gedreht werden, deutlich mehr als einmal, denn Text, Ton und Ausdruck mußten auch passen. Darüber hinaus waren unterschiedliche Drehorte notwendig. Die Fahrgäste an der Bushaltestelle beispielsweise durften nicht mit auf den Film kommen.
Und das Warten. Letztlich sind ja immer nur einige Schüler und Schülerinnen aktiv, die anderen warten auf ihren Einsatz. Und der muß dann schnell und auf den Punkt erfolgen.

Uns hat der Dreh Spaß gemacht. Einige Talente haben sich auch blicken lassen, sowohl im kreativen Bereich als auch auf der schauspielerischen Seite.

Im nächsten Schritt wird der Film geschnitten.